CD-REVIEWS

Terrorverlag schrieb am 26.05.2008

 

 

CRIKEY - Future Of The Loss

Artist: CRIKEY
Title: Future Of The Loss
Homepage: CRIKEY
Label: TWILIGHT ZONE RECORDS

CRIKEY - Future Of The Loss - Preisvergleich

Einen sehr bunten Mix bieten die Krefelder CRIKEY auf ihrem Debüt. Da wird erstmal permanent mit 2 Sängern gearbeitet, einer growlt Death Metallisch, einer kreischt NuCore-mäßig. Und zwischendrin wird noch schön clean gesungen, alles von Christoph Mieves und Klaus Spangenberg (BLOOD RED ANGEL)! Die Mucke ist genauso bunt, da trifft Death Metal auf Heavy Metal und Power/ Thrash-Elemente, gespickt mit Nu-Anleihen und obendrauf kommt noch die Fiedel von Andrea Justen! Gegründet wurde die Combo von Gitarrist Robert Balner (ex-BLOOD RED ANGEL), was man im Sound auch ein wenig wiederfindet.

Das alles mündet dann in Abgeher wie "Chaos of Feeling" oder "Embrace the Demise", die trotz aller Heaviness das melodische Element aber nie außen vor lassen. Ruhiger wird’s erst im sechsten Track "Shades of You", und auch in diesen Gewässern bestehen CRIKEY ohne Mühe. "Future of the Loss" bietet 48 höchst spannende Minuten Metal mit Hirn, der Fans von Devin Townsend ebenso zusagen sollte, wie denen von ENSIFERUM/ EQUILIBRIUM und Konsorten, obwohl das nur einige Facetten des CRIKEY-Sounds abdeckt. Ob sich die Band allerdings nach dem ollen 1990er LAWNMOWER DEATH-Klassiker "Ooh Crikey it’s Lawnmower Death" benannt hat, ist nicht bekannt... könnte bei dem bunten Stilmix aber durchaus zutreffen.

Unbedingt antesten!

MOSES (26.05.2008)